UA-81185952-1

Biomasse

Basis-, Bonus- und Innovationsförderung Biomasse 

M A ß N A H M E

F Ö R D E R U N G

Basisförderung

Bonus

Innovationsförderung

im Gebäudebestand

Kombinationsbonus

Effizienzbonus

Pelletofen mit Wassertasche
5 kW bis max. 100 kW

36 € / kW, mind. 1.400 €

500 €

50% der Basisförderung

750 € je
Anlage (Bestandsbau)

850 € je Anlage (Neubau)

Pelletkessel
5 kW bis max. 100 kW

36 € / kW, mind. 2.400 €

Pelletkessel mit neu errichtetem Pufferspeicher von mind. 30 l / kW
5 kW bis max. 100 kW

36 € / kW, mind. 2.900 €

Holzhackschnitzelanlage mit einem Pufferspeicher von mind. 30 l / kW
5 kW bis max. 100 kW

pauschal 1.400 € je Anlage

Scheitholzvergaserkesselmit einem Pufferspeicher von mind. 55l / kW
5 kW bis max. 100 kW

pauschal 1.400 € je Anlage

-

„Biomasseanlagen werden nur im Gebäudebestand gefördert. Ausnahme: Die Errichtung einer Biomasseanlage zur Bereitstellung von Prozesswärme.
Gebäudebestand: Ein Gebäude, für das vor dem 01.01.2009 eine Bauanzeige erstattet oder ein Bauantrag gestellt wurde und in welchem vor dem 01.01.2009 ein Heizungssystem installiert wurde. Es muss sich um ein mit dem Gebäude fest verbundenes Heizungssystem handeln, das den Gesamtjahreswärmebedarf des Gebäudes oder Gebäudeteils abdeckt. Mobile Heizgeräte stellen kein Heizungssystem im Sinne der Förderrichtlinien dar.
Der Kombinationsbonus oder der Effizienzbonus kann zusätzlich zur Basisförderung gewährt werden. Kombinationsbonus und Effizienzbonus sind nicht miteinander kumulierbar.
Pelletöfen (Warmluftgeräte) sind nicht förderfähig.
Es gelten die Bestimmungen der Richtlinien vom 20. Juli 2012.

Quelle: BAFA Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, www.bafa.de
Basis-, Bonus- und Innovationsförderung Biomasse, Stand: 15.08.2012
Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Links 

Sollten Sie weitere Fragen zu aktuellen Fördermitteln haben, nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern individuell.